pinnadel

wo bist du gehst du mir voran
zeigst mir den weg der leben ist
in dir west was ich wesen kann
sogar wenn fern und satt du bist
was kann ich tun damit du wagst
wohin wir nur gemeinsam kehrn
wenn tag und nacht du neu mich fragst
wovon könnt jedes leben zehrn.

(16.VII.99)